Maschinenring aus FR steht auf Pöttinger

Maschinenring aus FR steht auf Pöttinger

Mit allen Grünlandgeräten höchst zufrieden

Die CUMA DE CONDE ist eine Maschinengemeinschaft in den Ardennen, im Nord-Osten Frankreichs, nahe der belgischen Grenze. Sechs Mitglieder bearbeiten eine Fläche von 600 ha Grünland. Die erste Maschine von Pöttinger war ein Ladewagen JUMBO 7200. Mit der Maschine und dem Service von Pöttinger war die Gemeinschaft derart zufrieden, dass nach und nach alle Grünlandgeräte von Pöttinger eingekauft wurden: eine Mähkombination NOVACAT X8, ein Zetter HIT 910 NZ und ein Schwader TOP 972 C s-line.

Die ausschlaggebenden Gründe für die jeweiligen Entscheidungen waren:

  • Bei der Mähkombination NOVACAT X8 überzeugten die besondere Handlichkeit und die exakte Bodenanpassung.
  • Beim Zetter HIT 910 NZ bestach seine einfache Bedienung und die erstklassige Bodenanpassung, die durch das Multitastrad gewährleistet ist – und das bei großer Arbeitsbreite.
  • Für den Schwader TOP 972 C s-line sprach die einfache Bedienung im Vergleich zum 4-Kreiselschwader, den die Maschinengemeinschaft zuvor im Einsatz hatte. Ein weiteres Plus dieses Doppelschwaders von 9 bis 9, 6 m Arbeitsbreite ist die mittige Schwadablage, die eine optimale Schwade für die Silageernte mit dem Silierwagen JUMBO 7200 L bereitet.
  • Die Wirtschaftlichkeit und Silagequalität waren ausschlaggebend für die Entscheidung zugunsten des Silierwagens JUMBO. Nur mehr zwei Personen sind für die Ernte notwendig, das Gras wird frischer geerntet und ist daher energiereicher. Das wiederum spart Kraftfutter.

Ein Sprecher der CUMA DE CONDE ist überzeugt: „Seit wir den JUMBO im Einsatz haben, sind viele Bauern zu uns gekommen und wir haben die Erntefläche um 80 ha erhöht.“