Neuheitenschulung in Tschechien

Neuheitenschulung in Tschechien

Hauptwelle der Neuheiten ist in Böhmen angekommen

Der Pöttinger-Importeur, Agrozet České Budějovice, hat eine großangelegte Ausstellung und Produktschulung am Messegelände in Budweis organisiert. Diese Ausstellung haben mehr als 500 Interessenten besucht. Ausgestellt wurde die Technikfür Unternehmen allerGrößen und quer durch das Grünland-, Bodenbearbeitungs- und Sätechniksortiment.


 

 Ausgestellt wurde die Technik für Unternehmen aller Größen. Ein sehr beliebter Scheibenmäher ist die neue Kombination NOVACAT S12 mit einer Arbeitsbreite bis 11,20 m. Sie besteht aus zwei Scheibenmähern mit der Arbeitsbreite 4,3 m mit Mittenaufhängung. Insbesondere für Unternehmen, die nicht Extra-dry für die gleichzeitige Aufbereitung des Futters nutzen, bietet NOVACAT S12 eine Flächenleistung bis zu 120 ha pro Tag. In horizontaler Transposition hat diese Kombination eine Breite von nur 2,2 m.


 

 

 

Die Zettkreisel von Pöttinger werden in Tschechien in allen Arbeitsbreiten verkauft. Die großen gezogene Modelle wurden im Herbst 2011 eingeführt. Hier vor allem der Zettkreisel HIT 10.11 T mit zehn Rotoren. Mit seiner Breite von 10,6 m ist er, dank der einzigartigen Aushebekinematik sehr leichtzügig am Vorgewende. In der Praxis überraschten dieser große Zettkreisel mit seiner Laufruhe und Präzision in der Bodenanpassung. Schonende Futterverarbeitung und enorme Leistungsfähigkeit unterstützen die Ernte von Qualitätsfutter maximal.

 


 

 

 

Pöttinger erhöht nicht nur die Arbeitsbreite, sondern befasst sich auch mit Innovationen bei wichtigen Struktureinheiten. Ein Beweis dafür sind die neuen Rotoren "DynaTech" für Zettkreisel, mit denen auch die neuen Modellen HIT 8.81, HIT 8.91 und HIT 8.91 T mit den Arbeitsbreite 7,7 bzw. 8,6 m ausgestattet sind. Die Zinkenarme haben eine geschwungene Form, was ihre Last reduziert. Sie sind an den Rotoren mit starkwandigen Formpressteilen angebracht, die gut für eine starke und stabile Verbindung sorgen.


 

 

 

 

EUROPROFI 5510 combiline – ein ganz neuer Silierwagen.

Die größte Neuheit ist der kombinierten Silierwagen EUROPROFI combiline, der sowohl für die Futterernte aus den Schwaden, als auch als Transportmittel für den Silo-Mais und Volumenfutter für Biogasanlage oder Holzspäne verwendet werden kann.

Die Wagen haben ein neues Fahrwerk mit einer höheren Nutzlast und 710/45 R22, 5 Reifen. Um das Laden zu erleichtern, ist der Kratzboden im vorderen Teil 150 mm gesenkt. Dadurch wurde ein reibungsloser Transport des Futters vom Rotor zur Ladefläche erreicht und auch der Anstieg des Volumens um 3 m3.

 


 

Die Scheibeneggen von Pöttinger wurden deutlich modernisiert. Für dieses Jahr stellt das Unternehmen dem Markt die Scheibeneggen TERRADISC mit Scheibendurchmesser von 580 mm nun auch in Arbeitsbreiten 4,5 und 6 m und mit hydraulisch klappbarem Rahmen vor. Das Modell TERRADISC T hat sein eigenes Fahrwerk, damit der Schlepper nicht durch die Hebekraft des Anhängers begrenzt wird. Bei der Arbeit kann man die Achse so auflegen, dass ihr Gewicht als Druck auf das Arbeitsfeld der Scheiben wirkt. Die Scheibenegge hat eine hohe Durchgängigkeit organischer Masse, die sie mit ihren gezackten Hohlscheiben intensiv verarbeiten kann.

 

Die Grubber SYNKRO der Reihe 1020 sind eine Neuheit, die für den universellen Einsatz konzipiert wurde. D.h. nicht nur für den ersten Stoppel, sondern besonders auch für tiefe Bodenbearbeitung. Die wichtigen Baupunkte wurden verdickt, um auch erhebliche Belastung bei der Arbeit in Tiefe von bis zu 30 cm zu überstehen. Dies gilt sowohl für die Überlastsicherung, als auch für den Rahmen. Dieser befindet sich in 80 cm über dem Boden.

  

 


 

Das Modell SYNKRO 5020 K Nova hat eine schwere Gummipackerwalze, die resistent gegen Steine ist. Dank der kompakten Bauweise kann man die gezogenen Grubber SYNKRO 1020 mit dieser Walze ausstatten, und dies ohne einen signifikanten Anstieg der Forderungen an die Hubkraft der Schlepperaufhängung. Die Vorteile sind die Sicherung der Stabilität des Grubbers, intensive Bodenbearbeitung und lange Lebensdauer. 

 


 

 Der siebenscharige Drehpflug SERVO 6.50 plus nova ist zwar nicht neu, aber Pöttinger präsentierte stolz die Ergebnisse des Pflugtests dieser Serie, der in Zusammenarbeit mit der Mendel-Universität in Brünn durchgeführt wurden. Diese Tests bestätigen den Nutzen der zusätzlichen Zugkraft des Systems Traction-Control: Mit diesem System wurde der Treibstoffverbrauch um 10 Prozent reduziert, und zwar durch niedrigeren Radschlupf und bessere Kraftübertragung auf den Boden.


 

 Die mechanischen Sämaschinen VITASEM haben die Möglichkeit einer Einscheibensäschare oder bei der Version VITASEM ADD Doppelscheibensäschare. Die Scheibenscharen werden durch Druckrolle für Tiefeinführung und Schließen der Saat ergänzt, auf Wunsch auch mit Möglichkeit der genauen Einstellung der Saattiefe. Der Schwerpunkt der Maschine befindet sich über der Stützrolle der Kreiselegge LION 302, die mit zehn Messer und Antrieb durch großzügig dimensionierte Zahnräder mit großem Durchmesser ausgestattet sind.


 

Die Sämaschinen TERRASEM aller Größen sind in Tschechien sehr beliebt. Ihr Markenzeichen ist unter anderem der Verteilerkopf mit großem Durchmesser und gleichmäßigem Luftstrom für kontinuierlichen Transport von Saatgut ohne Abrieb. Die TERRASEM fertilizer ist mit einem geteilten Saattank zum Speichern von Saatgut und Düngemitteln ausgestattet. Düngen gleichzeitig mit Aussaat erhöht die Erträge bei Verringerung der Arbeitsvorgänge. Zur Verfügung steht nun auch die TERRASEM C8 fertilizer.