TORRO - zwei neue COMBILINE Modelle

TORRO - zwei neue COMBILINE Modelle

Bei den TORRO Mehrzweck-Rotorladewagen sind ab sofort zwei größere Modelle verfügbar, der TORRO 7010 und der TORRO 8010

Beim TORRO COMBILINE gibt es nun zwei größere Modelle, die auch über die bewährten Eigenschaften der gesamten Familie verfügen: TORRO 7010 mit 40 m³ (L) bzw. 38,5 m³ (D) DIN Ladevolumen und TORRO 8010 mit 43 m³ (L) bzw. 42 m³ (D) DIN Ladevolumen. Dank ihrem optimalen Preis-Leistungsverhältnis und ihrer Schlagkraft bieten die neuen TORRO COMBILINE Modelle ein Höchstmaß an Wirtschaftlichkeit.

Dosierantrieb neu – Entladen in Rekordzeit
Die neuen Pöttinger TORRO COMBILINE Modelle sind wahre Schlagkraftwunder: Dank neuem Dosierantrieb mit 160 kW Entladeleistung (entspricht einem Drehmoment von 1.700 Nm) ist Entladen in Rekordzeit für alle TORRO und JUMBO COMBILINE Modelle möglich. Damit bleibt mehr Zeit zum Verdichten für Qualitätssilage: Der neue Dosierantrieb sorgt neben der hohen Effizienz auch für gleichmäßiges Entladen, um einen optimalen Schichtaufbau der Silage zu gewährleisten. Denn nur eine exakte Verteilung ermöglicht beste Walzarbeit. 

4 t-Deichsel
Für alle TORRO COMBILINE Modelle gibt es optional die 4 t-Deichsel. Die hohe Stützlast sorgt einerseits für verbesserte Traktion am Feld und Fahrsilo und erhöht damit die Einsatzsicherheit des Ladewagens. Andererseits ermöglicht sie eine höhere Nutzlast, die sich positiv auf die Wirtschaftlichkeit des Ladewagens auswirkt. Es sind verschiedene Ausstattungsmöglichkeiten für die individuelle Anpassung an die jeweiligen Betriebsanforderungen erhältlich. 

Neuer Bedienkomfort
Die neuen Ladewagenmodelle verfügen über ein neues Seitenbedienkonzept. Das seitliche Bedienfeld mit einer neuen Bedienplattform über ein CAN-BUS System bietet eine gute Übersicht für alle Zusatzfunktionen wie Schneidwerk, AUTOCUT, Kratzboden und ermöglicht NEU ein einfaches An-und Abhängen des Ladewagens vom Traktor.

Höchste Sicherheit dank neuem Fahrerassistenzsystem - Intelligente Nachlauflenkachse
Der neue TORRO COMBILINE verfügt optional über ein Fahrerassistenzsystem (eine Intelligente Nachlauflenkachse), welches neben einer integrierten Sensorik für die Fahrgeschwindigkeit und Fahrtrichtungserkennung in der Achse auch einen Neigungssensor beinhaltet. Im Automatikmodus wird die Achse gesperrt und dadurch in der Spur gehalten: beim Rückwärtsfahren, ab einer von 0-25 km/h einstellbaren Geschwindigkeit (auch schon bei 0-3 km/h am Fahrsilo im Automatikmodus beim Entladen) und beim Fahren in Schräglage bzw. am Hang. Zusätzlich kann der Fahrer einen Schwellwert 1 für die Sperre der Lenkachse am Hang sowie eine maximale Neigung Schwellwert 2 festlegen, ab welcher er einen Hinweis am Display bekommt. Dann kann er mit gekonntem Fahrverhalten eingreifen, um nicht in Kippgefahr zu gelangen.

Die zentralen Vorteile des neuen Fahrerassistenzsystems liegen damit klar auf der Hand: erhöhte Sicherheit und Komfort pur. Einerseits kann die Achse beim Rückwärtsfahren nicht mehr unbeabsichtigt einknicken, andererseits der Ladewagen bei höheren Geschwindigkeiten durch Vergessen der Lenkachsen-Sperre (vor allem bei Transportfahrten oft ein Thema) nicht mehr ausbrechen. Auch am Hang wird ein Einknicken und Abrutschen vermieden und damit die Hangtauglichkeit deutlich verbessert. Zusätzlich ist aufgrund von mehr Freiheit im vorderen Bereich des Fahrzeugs ein größerer Lenkwinkel möglich. Die automatische Aktivierung der Sperre bedeutet hohen Komfort und verhindert das Vergessen im Arbeitsablauf.
Das Fahrerassistenzsystem ist nur in Verbindung mit der Bedienung POWER CONTROL und Load Sensing erhältlich.


Querförderband für höchste Abladeleistung
Für alle Varianten des neuen TORRO COMBILINE ist optional ein Querförderband erhältlich. Das Querförderband ermöglicht dank der großen seitlichen Durchgangsöffnung eine sehr hohe Abladeleistung und trägt damit zur hohen Wirtschaftlichkeit des Ladewagens bei. Ein seitlicher Vorhang deckt die nicht benutzte Seite ab. Optional ist eine dritte Dosierwalze erhältlich. 

Das Querförderband zeichnet sich nicht nur durch seine Einsatzsicherheit, sondern auch durch seine vielfältige Einsatzmöglichkeit aus: Vom klassischen Einsatz bis hin zum Mähladen (Zero Grazing) spielt der TORRO COMBILINE so seine volle Stärke aus.
Elektronische Zwangslenkung
Für Parabelfederfahrwerke ab 18 t gibt es optional eine elektronische Zwangslenkung. Die 3 t-Deichsel ist hier mit einer stabilen Lenkstange mit Drehwinkelsensor verbunden. Die Maschine lässt sich leicht und komfortabel an- und abhängen. Die Achsen sind über das Bedienpult sperrbar. Die elektronische Zwangslenkung ist nur in Verbindung mit einer POWER CONTROL Bedienung und Load-Sensing einsetzbar.

Dynamische Wiegeeinrichtung
Die neue Wiegeeinrichtung ermöglicht eine dynamische Gewichtsanzeige (Richtwert, Anzeige Netto-Zuladung) während der Fahrt. Darüber hinaus kann das maximale Gespann-Gewicht voreingestellt und angezeigt werden. Bei Überschreitung dieses Gewichtes wird die Anzeige rot und ein Signalton als Hinweis folgt. Die Bedienung erfolgt mittels einem POWER CONTROL Terminal, eine neue 32-bit Hardware ermöglicht eine Bedienung auch ohne ISOBUS.

DURASTAR Ladewagenmesser
Die neuen DURASTAR Ladewagenmesser haben einen harten und verschleißfesten Schneidbereich und garantieren damit eine deutlich höhere Standzeit. Das sorgt für höchste Wirtschaftlichkeit. Die hohe Materialqualität ist perfekt abgestimmt auf hohe Durchsatzleistungen: Der verwendete Spezialstahl verbindet die sehr guten Härte- und Verschleißeigenschaften der Federstähle mit den hervorragenden Zähigkeitseigenschaften der Borstähle. Der hohe Härtegrad von 50-53 HRC sorgt für hohe Stabilität und die Materialstärke von 6 mm für eine höhere Standzeit sowie eine deutlich verringerte Bruchgefahr der Messer. Die spezielle Messerprägung und Messerform erzeugen einen Selbstschärf-Effekt, der für dauerhafte Leichtzügigkeit, geringeren Kraftstoffverbrauch und höhere Schnittqualität sorgt.

 

 

 

Pressedokumente:

Artikel herunterladen