Hackathon: Digitalisierung und Optimierung in der Landwirtschaft

Hackathon: Digitalisierung und Optimierung in der Landwirtschaft

Effektive Problemlösungen werden gemeinsam erarbeitet

Ziel eines Hackathons ist es, innerhalb der Dauer dieser Veranstaltung (meist 24-48 h) gemeinsam nützliche/effektive Problemlösungen und konkrete Resultate zu generieren. Die TeilnehmerInnen kommen üblicherweise aus verschiedenen Gebieten der Software- oder Hardwareindustrie und bearbeiten ihre Projekte häufig in funktionsübergreifenden Teams. Hackathons haben immer ein spezifisches Thema oder sind technologiebezogen. Das Eventformat hat in den letzen Jahren große Aufmerksamkeit auf sich gezogen und Unternehmen wie Bosch, BMW oder auch Google veranstalten diese regelmäßig.

SUCHFELDER: PÖTTINGER hat konkrete Herausforderungen in Bezug auf Sensoren, vorausschauende Wartung, autonome Bearbeitung und Optimierung der Prozesskette definiert.

WER WIRD ALS TEILNEHMER GESUCHT? Dafür suchen wir Startups, KMUs, sowie Projektteams in Universitäten und Unternehmen, die uns im Zuge des Hackathons ihre Ideen/Produkte/Dienstleistungen präsentieren! Diese profitieren vom Know-how, den Ressourcen und dem Netzwerk starker Partner, um ihr Geschäft auszubauen.

 

Jetzt anmelden unter: 

https://www.whataventure.com/events/connected-mobility-agtech-hackathon

 

Bildnachweis Titelbild: Dmyrto Z.