Idealer Gutfluss bei den IMPRESS Rundballenpressen

Idealer Gutfluss bei den IMPRESS Rundballenpressen

Stabilität und optimale Breitverteilung

Die IMPRESS Rundballenpressen haben sich in der Praxis bestens bewährt, besonders die stabile Rotorform und die dadurch gewährleistete Stabilität begeistern die Praxis. 

Zwei IMPRESS Varianten für unterschiedliche Anforderungen 

Die IMPRESS Serie setzt sich aus Festkammer-Pressen und variablen Pressen zusammen. Diese sind jeweils in zwei Ausführungen erhältlich: PRO und MASTER. Das Schneidwerk der PRO Modelle für den Profi-Betrieb verfügt über 32 Messer, während die MASTER Modelle über 16 Messer verfügen. Außerdem unterscheiden sie sich in der Pick-up-Breite (PRO: 2,30 Meter und MASTER: 2,05 Meter). Die Antriebsdrehzahl ist bei der PRO Serie 1.000 U/min, bei der MASTER Serie 540 U/min.

LIFTUP Technologie - Wartung und Zugänglichkeit

Die Ballendrehung startet in jeder Einsatzsituation sicher: Egal ob in nassen oder trockenen Verhältnissen, ob im Stroh-, Heu- oder Silageeinsatz – eine Maschine für alle Einsatzverhältnisse. Die LIFTUP Technik erlaubt es, das Schneidwerk über dem Rotor einzubauen. Je höher die Messeranzahl, umso wichtiger ist die Wartungsfreundlichkeit.

Besonders stabile Rotorform dank verstärkter Zinkenringe

Bei den PRO Modellen sind die Zinkenringe 10 mm stark. Die hohe Stabilität garantiert trotz des engen Messerabstandes eine hohe Betriebssicherheit in steinigen Gebieten. Die V-Form gewährleistet eine gleichmäßige und breite Kammerbeschickung. Ein Links-/Rechts-Fahren für formschöne Ballen ist mit diesem System stark reduziert. 

 

IMPRESS PRO

Rotor für 32 Messer mit 10 mm starken Zinken. 

 

IMPRESS MASTER

Rotor für 16 Messer und 6 mm starken Zinken.