Neue Kurzkombination: FOX 300

Neue Kurzkombination: FOX 300

Die neue Kurzkombination zur Saatbettbereitung

Jede Bodensituation erfordert individuelle Bearbeitung und bestmöglich abgestimmte Bearbeitungsgeräte, um eine nachhaltige Bewirtschaftung und damit langfristigen Ertrag zu garantieren. Pöttinger setzt im Bereich der Saatbettbereitung ein Zeichen und nimmt ein weiteres Gerät ins Programm auf, um damit die Vielzahl an Bodenbearbeitungsgeräten weiter zu ergänzen. Die neuste Programmergänzung ist die Kurzkombination zur Saatbettbereitung FOX 300 und ist speziell für den Einsatz bei leichten bis mittleren Böden mit geringen Ernterückständen geeignet. Die Kurzkombi ist eine kostengünstige Alternative zur Kreiselegge: leichtzügig, effizient und universell einsetzbar.

 

 

Durch die Kombinationsmöglichkeit mit der VITASEM oder AEROSEM Sämaschine wird FOX zum echten Multitalent und avanciert zu einer kostengünstigen Mulchsaat-Kombination für 3-Punkt-Anbau. Die Aufnahme der standardmäßigen Sämaschinen erfolgt entweder am Packer oder am Hydrolift. Ein optionales Randblech dient der seitlichen Wurfbegrenzung. Das Sortiment an Nachläufern ist deckungsgleich mit den LION Kreiseleggen-Nachläufern: vielfältig und für alle Bedingungen und Bodenverhältnisse gerüstet. Eine optimale Rückverfestigung ist damit garantiert.

FOX gibt es in einer Arbeitsbreite von 3 m und ist wahlweise entweder mit Garezinken (FOX 300) oder mit Scheiben (FOX 300 D) ausgestattet. Durch die kurze und kompakte, offene Rahmenbauweise ist ein freier Blick auf die Werkzeuge möglich, was die Anpassung an den Traktor erleichtert. Zusätzlich wird durch die damit verbundene Leichtzügigkeit auch weniger Diesel verbraucht.

Der Anbau lässt sich auf verschiedenste Traktormodelle abstimmen und erfolgt über dreifach ausziehbare Unterlenker-Anbaulaschen. Es stehen zwei Oberlenkerpositionen zur Auswahl.

 

 

Für leichte Standorte mit geringen Ernterückständen empfiehlt sich die FOX 300 mit 2-reihigen Garezinken in 45 x 12 mm Ausführung. Der Balkenabstand beträgt 320 mm, der Strichabstand 155 mm. Die Zinken sind in der Aggressivität verstellbar und können entweder schleppend oder auf Griff eingesetzt werden. Dafür stehen drei Positionen zur Verfügung: +20 Grad, 0 Grad und -20 Grad. Wichtig dort, wo auf die Bodenverhältnisse reagiert werden muss, um die Saatbettbereitung optimal zu gestalten. Optional stehen als Zubehör eine Front-Prallschiene und eine Stabwalze vorne mit 380 mm zur optimalen Tiefenführung und für zusätzliches Andrücken auf leichten Böden oder alternativ ein Spurlockerer zur Verfügung.

Bei leichten bis mittleren Standorten mit mäßigen Mengen an Ernterückständen kommt die FOX 300 D zum Einsatz. Je Werkzeughalter sind hier zwei Hohlscheibenpaare mit einem Durchmesser 410 mm je Scheibe angebracht. Die Hohlscheiben sorgen für perfekte Mischarbeit. Die Lagerungen sind wartungsfrei, eine Steinsicherung über Gummielemente eingebaut. Zusätzlich verfügt die FOX 300 D über tiefenverstellbare Elemente in der Traktorspur. Optional steht auch hier das Randblech zur seitlichen Wurfbegrenzung zur Verfügung.

Weiter zu den Produktinformationen »