Slowakischer Betrieb sammelt PÖTTINGER Grünlandmaschinen

Slowakischer Betrieb sammelt PÖTTINGER Grünlandmaschinen

Im Bezirk Galanta (SK) liegt die Landwirtschaft von Peter Ivan

Der Landwirt Peter Ivan bewirtschaftet 950 ha Ackerland im Bezirk Galanta, im Westen der Slowakei. Der Betrieb liegt in einem trockenen Gebiet auf 150 Meter Seehöhe. Er hat sich auf Winterweizen und Sommergerste spezialisiert. Auf der übrigen Fläche baut Ivan Futterpflanzen an, beispielsweise Luzerne und Grünroggen, außerdem Saatmais und Mais für Silage, sowie Raps, Sonnenblumen und Zuckerrüben.

Insgesamt besitzt der Landwirt 500 Stück Vieh, davon 160 Milchkühe. Peter Ivan legt viel Wert auf Qualität, weshalb er auf die leistungsfähigen Grünlandmaschinen von PÖTTINGER setzt. Zu seinen Geräten zählen ein Heckmähwerk NOVACAT 265 H CRW mit Aufbereiter, ein Doppelschwader EUROTOP 651 mit einer Arbeitsbreite von 6,40 m und der Großvolumenladewagen JUMBO 8010 L. „Wir kaufen gerne das komplette PÖTTINGER Sortiment, da alle Maschinen super arbeiten und wir äußerst zufrieden sind.“ erklärt der begeisterte Landwirt.

Vor allem der Mähbalken des Heckmähwerks NOVACAT 265 H bewährt sich und der Aufbereiter sorgt für ein schnelles Trocknen des Ernteguts. Pro Saison erntet der Landwirt etwa 40 ha Grünroggen und mäht zwei bis drei Mal Luzerne zu jeweils 50 ha, je nach Wetterlage. Dazu meint Ivan: „Wir haben das Mähwerk in der Vergangenheit gemietet, was uns unflexibel in den Erntevorgängen machte, teilweise musste man zwei Tage darauf warten. Dank des neuen Mähwerks ist unsere Arbeitsweise auf jeden Fall effizienter.“

Der EUROTOP Schwader kann dank seiner großen Arbeitsbreite das Erntegut optimal vorbereiten, damit es dem JUMBO Ladewagen eingefahren werden kann. Dieser wird auf dem Betrieb sehr vielseitig eingesetzt, neben dem Ernten von Roggen und Luzerne wird er auch für Stroh eingesetzt. 

„Unser JUMBO ersetzt drei alte Ladewagen, die ständig Pannen hatten und eine geringe Leistung lieferten. Außerdem können wir dadurch die Kosten von zwei weiteren Traktoren mit Personal einsparen. Als Zugfahrzeug kommt ein 230 PS-starker Traktor zum Einsatz. Für das Einfahren von Stroh würde ein schwächerer Traktor ausreichen, aber so kann auch die Silage in ausreichender Geschwindigkeit und mit dementsprechender Leistung eingefahren werden“, so Peter Ivan. 

Die Ausrüstung des Ladewagens inklusive der automatischen Messerschleifeinrichtung AUTOCUT ist top – der Landwirt nutzt die Einrichtung vor allem beim Silieren mehrmals pro Tag.  Für ihn bedeutet der JUMBO die optimale Kombination aus Qualität und Schlagkraft, was dem Betrieb Personal und Treibstoffkosten einspart. 

„Mit einer so starken Grünlandlinie und vor allem mit dem Ladewagen JUMBO ist unser Betrieb bestens aufgestellt. Wir sind selbstständig und müssen uns nicht mehr auf andere verlassen“, betont Peter Ivan.

 

 


Landwirt Peter Ivan im Bezirk Galanta


40 ha Grünroggen erntet man in 1,5 Tagen. Pro Tag 20-30 Wagenladungen zu bewerkstelligen, ist möglich


VDer JUMBO 8010 L wird von Mitarbeiter Eduard Sučík bedient 


Der JUMBO 8010 L mit einem Volumen von 46,5 m³ (DIN) ermöglicht die Ernte von drei Hektar pro Stunde