Das war die Rieder Messe 2015

Das war die Rieder Messe 2015

Vom 9. bis 13. September kamen Landtechnikfans in Ried (OÖ) auf ihre Kosten

Die Rieder Messe bot auch in diesem Jahr eine optimale Kombination aus Landtechnik, Tierschauen, Herbstmesse und Volksfest. Bei PÖTTINGER standen Grünland-, Ackerbau- und Sätechnik für höchste Ansprüche im Fokus der Ausstellung. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und der Messestand im Freigelände war mit den unzähligen Neuheiten und altbewährten Maschinen ein Publikumsmagnet. Ein besonderes Highlight stellte der neue BOSS ALPIN dar. 

 

 

Delegationen aus Politik und der Landtechnikbranche: 

 

 

Geschäftsführer Heinz Pöttinger, sagt zum Messeauftritt: „Die regionale Landwirtschaft ist wichtig, denn jeder braucht sie. Die Rieder Messe ist eine gute Plattform und in gewisser Weise ein Kulturgut, wo sich Stadt und Land auf Augenhöhe begegnen. Das Konzept der gelebten Messevielfalt ist absolut positiv und wird in Zukunft noch an Bedeutung gewinnen. Auf unsere Neuheiten für Grünlandbetriebe erhalten wir hier sehr positives Feedback. In Kombination mit den Tierschauen bietet die Rieder Messe ein schönes Komplettprogramm.“

 

Finale des Geotrac Supercup

Auch in diesem Jahr wurden die besten Traktorfahrer Europas beim Finale des Geotrac Supercup auf der Rieder Messe ermittelt, in dem die Gewinner sich in ihrer Geschicklichkeit im Umgang mit Landmaschinen beweisen konnten. Die Sieger Johannes Edermayer und Anna Maier setzten sich gegen über 640 Fahrer aus Tirol, Niederösterreich, Oberösterreich und Bayern durch. Anna Maier aus dem deutschen Ruhpolding konnte bereits 2013 das Finale für sich entscheiden.