Welternährung: PÖTTINGER auf  der Grünen Woche in Berlin (DE)

Welternährung: PÖTTINGER auf der Grünen Woche in Berlin (DE)

Landtechnik ist ein wesentlicher Teil der Wertschöpfungskette zur Sonderinitiative „EINEWELT ohne Hunger ist möglich“

Von 20. bis 29. Jänner 2017 präsentierten sich namhafte Unternehmen der Landwirtschaftsbranche auf der Grünen Woche in Berlin. Die zunehmende Mechanisierung, besseres Pflanzgut und mehr Fachwissen tragen dazu bei, auch in Afrika mehr Menschen zu ernähren. Gemeinsam mit weiteren Herstellern ist PÖTTINGER Teil der Sonderinitiative des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) „EINEWELT ohne Hunger ist möglich“. 

Die zahlreichen Besucher auf dem Gemeinschaftsstand interessierten sich unter anderem für die Maschinen für Klein- und Mittelbetriebe zur Bodenbearbeitung, Düngung, Ernte und Lagerung von Kartoffeln. Etliche Regierungsdelegationen aus Afrika und Asien unter der Leitung von Landwirtschaftsministern oder Staatssekretären erörterten die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit und die Voraussetzungen für eine Produktion von Landmaschinen in ihrem Land. 

Sven Niels, Vertriebsleiter Westeuropa und Afrika bei PÖTTINGER, ist überzeugt: „Gerade das breite Spektrum von Interessenten aus Landwirtschaft und Politik sowie die zahlreichen Verbraucher auf der Grünen Woche haben uns die Möglichkeit gegeben, unsere Maschinen, Anbauverfahren und internationale Projekte zu präsentieren.“