PÖTTINGER: intelligente Lösungen für Bodenbearbeitung

PÖTTINGER: intelligente Lösungen für Bodenbearbeitung

Die neuesten Trends

Mehr denn je sind Landwirte gezwungen, ökonomisch und auch ökologisch zu wirtschaften. Neben der reinen Produktion sind in zunehmenden Maße die natürlichen Faktoren wie Boden, Witterung und Klima mit einzubeziehen. PÖTTINGER stellt sich dem Trend und bietet Technik für das gesamte Verfahren, vom Grubber bis zur Sämaschine an. Effizienzsteigerung, Bodenschonung, Arbeitsqualität und intelligente Landtechnik stehen dabei im Mittelpunkt. Für die erfolgreiche Entwicklung von modernen Bodenbearbeitungsgeräten ist umfangreiches Wissen über Bodenbewirtschaftung notwendig. Dieses Wissen wird bei PÖTTINGER seit mehr als 40 Jahren konstant erweitert. 

 

Die Trends in der Bodenbearbeitung und Sätechnik

Aufgrund der herausfordernden klimatischen Einflüsse hält die wendende Bodenbearbeitung ihre Bedeutung am Markt. Regional wird auch wieder vermehrt wendende Bodenbearbeitungstechnik eingesetzt. Dieser Trend wird durch die extremen Witterungsverhältnisse der letzten Jahre (Starkregen und zu kurze Zeitfenster zur Aussaat) hervorgerufen. 

Mit 58 verschiedenen Modellen bei den SERVO Pflügen kann PÖTTINGER diese Bandbreite optimal abdecken. Neu in der SERVO Pflugfamilie ist ein Alleskönner für den starken Einsatz: der SERVO 45 S, stabil, zuverlässig und robust. In 6-schariger NOVA oder NOVA PLUS Ausführung ist er für den Einsatz bis zu 350 PS konzipiert.


SERVO 45 S

 

Durch das einzigartige SERVOMATIC Einstellzentrum kann die Grundabstimmung auf den Traktor rasch und einfach erfolgen. Diese optimale Einstellmöglichkeit gewährleistet die Leichtzügigkeit des SERVO unter sämtlichen Einsatzbedingungen. 

 

Um mit der Mulchsaatmaschine auch auf gepflügtem Land perfekte Arbeitsbedingungen zu erreichen, wurde für die TERRASEM Mulchsaatmaschine ein Frontboard entwickelt. Damit werden spielend grobe Schollen und Unebenheiten vor den Werkzeugen entsprechend eingeebnet. 

 

Dem hohen Kostendruck durch Maschineneinsatzdauer und vermehrte Überfahrten begegnet PÖTTINGER mit der AEROSEM, der mehrfach ausgezeichneten pneumatischen Sämaschine für Drillsaat und Mais-Einzelkornsaat. Mit der AEROSEM werden im System „One pass“ die Feldüberfahrten reduziert. Die Einsparungen schlagen sich auch in geringeren Investitionskosten nieder: Es ist nur mehr eine Maschine notwendig, da mit der AEROSEM in einer Überfahrt Saatbettbereitung und Aussaat von Mais erledigt werden können. 


AEROSEM 3002

 

 

Die Stoppelbearbeitung ist nach wie vor unerlässlich, um eine mechanische Unkrautbekämpfung und die Keimung des Ausfallgetreides zu fördern. Dabei ist es enorm wichtig, die Wasseraufnahmefähigkeit des Bodens aufrecht zu erhalten, um der Erosion vorzubeugen. Daher sollte nach der Stoppelbearbeitung oder Grundbodenbearbeitung mit dem Grubber oder der Scheibenegge eine möglichst gelockerte Oberfläche hinterlassen werden. Unsere Antwort darauf ist die neu entwickelte Konussegmentwalze TANDEM CONOROLL, wo streifenweise rückverfestigt wird und damit genügend freie Fläche zur Aufnahme des Oberflächenwassers zur Verfügung steht. Die hohe Arbeitsqualität der Scheibeneggen gewährleistet auch unter sehr trockenen Bedingungen einen zuverlässigen Einzug und eine ausgezeichnete Einmischung der Ernterückstände.


SYNKRO 3020

 

Beim SYNKRO MULTILINE, wo die Grundbodenbearbeitung oder Saatbettbereitung mit einem Zinkenwerkzeug erfolgt, wird die Sämaschine hinten auf dem Fahrwerk aufgesattelt und bedarf keinerlei großer Hubkraft für die Schlepperhydraulik oder Frontballastierung. So entstand eine kostengünstige, äußerst schlagkräftige Technik-Linie, die eine sensationelle Flexibilität im Einsatz erlaubt: Ob solo oder in Kombination gefahren, entfaltet auch der neue SYNKRO MULTILINE enormes Potenzial.

 

Das Zwischenfrucht-Säaggregat TEGOSEM ist in Kombination mit PÖTTINGER Grubber oder Scheibeneggen verwendbar und ermöglicht Bodenbearbeitung und Aussaat von Zwischenfrüchten in einem einzigen Arbeitsgang. TEGOSEM ist sowohl mit Dreipunktmaschinen als auch gezogenen Maschinen einsetzbar und komplett mit Anbaukonsole und Beladesteg ausgestattet. Als kompakte Einheit sind Beladesteg mit Aufstieg und Saatbehälter perfekt aufeinander abgestimmt und entsprechen den neuen CE-Richtlinien und Sicherheitsvorkehrungen. Selbst bei Maschinen mit Walzenstriegel am Nachläufer ist die TEGOSEM einsetzbar.


Scheibenegge TERRADSIC mit dem TEGOSEM Zwischenfrucht-Säaggregat

 

PÖTTINGER bietet aufeinander abgestimmte Bodenbearbeitungskonzepte, die von einfachen, kostengünstigen Lösungen bis zu äußerst schlagkräftigen und innovativen Ergebnissen für höchste Anforderungen reichen.