Internationalisierung: Weiteres Wachstum in Australien

Internationalisierung: Weiteres Wachstum in Australien

Hochrangige Wirtschafts-Delegation aus Österreich besuchte PÖTTINGER Standort in Australien

Basis für den internationalen Erfolg von PÖTTINGER bilden einerseits die stark kundenorientierten Innovationen und die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Kunden und Vertriebspartnern, andererseits die hoch motivierte Mannschaft. Internationale Märkte sind von zentraler Bedeutung für den österreichischen Landtechnikhersteller: die Exportquote von rund 86 Prozent und ein aus dem internationalem Vertrieb erwirtschafteter Umsatz von rund 276 Mio. Euro zeigen dies eindrucksvoll.

Viel Potenzial am australischen Markt

Besonders hohes Wachstum und eine Verdoppelung des Umsatzes im vergangenen Wirtschaftsjahr verzeichnet die  PÖTTINGER Vertriebstochter in Australien. Die Geschäftsführerin des Standorts, Eva-Maria Heikenwälder, sieht noch weiteres Potenzial in Down Under. 

Australien ist einer der vielversprechendsten, wenn auch schwierigsten Märkte in Übersee. Ein Unsicherheitsfaktor für die australische Landwirtschaft ist das extreme Klima: Immer wieder suchen Dürren oder Überflutungen das Land heim, tendenziell steigen die Temperaturen an. 

Nichts desto trotz wird auch für 2016 weiteres Wirtschaftswachstum prognostiziert. Diesen optimistischen Zukunftsaussichten schließt sich auch WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner an, der gemeinsam mit einer Wirtschaftsdelegation aus Österreich den Stützpunkt besuchte.