Erfolgreich Mähen in Neuseeland

Erfolgreich Mähen in Neuseeland

PÖTTINGER Mähwerke überzeugen durch beste Bodenanpassung und gesteigerte Effizienz

Shane und Marie Donovan bewirtschaften einen Betrieb in Tailhape (NZ), wo die Bodengegebenheiten oft eine Herausforderung für die Landwirte darstellen. 

Familie Donovan hat sich nun für eine Mähkombination mit dem NOVACAT 301 ALPHA MOTION Frontmähwerk und dem NOVACAT 302 Heckmähwerk entschieden.
Diese Mähwerke wurden für eine optimale Bodenanpassung konzipiert, selbst auf steilem und unwegsamen Gelände. 

„Die gerundete, flache Vorderseite lässt den Balken leichtzügig über den Boden gleiten und trennt das Mähgut sauber von der Grasnarbe. Die Förderwirkung wurde durch abgeflachte Kegelflächen auf den

Mähscheiben verbessert. Dadurch wird ein optimaler Futterfluss gewährleistet.“, erklärt David Donnelly, vom Neuseeländischen PÖTTINGER Partner Origin Agroup. 

 


Futterfluss

Futterfluss durch den Zinkenaufbereiter EXTRA DRY

Zu den Ausstattungen des Mähwerks zählt außerdem der Zinkenaufbereiter EXTRA DRY, die V-förmigen Zinken fördern das Futter über die abgerundete Breitverteilerhaube und sorgen für eine lockere und gleichmäßige Ablage. Verstellbare Leitbleche verteilen den Futterstrom auf die gesamte Mähbreite.

 

Der größte Vorteil für den Betrieb liegt in der gestiegenen Produktivität bei geringeren Betriebskosten. Shane Donovan berichtet von einer gestiegenen Durchschnittsgeschwindigkeit um bis zu 4 km/h und wesentlich geringeren Treibstoffkosten. Für die Familie war der Kauf die richtige Entscheidung.