Deutscher Lohnunternehmer von IMPRESS Rundballenpresse beeindruckt

Deutscher Lohnunternehmer von IMPRESS Rundballenpresse beeindruckt

Kurzschnitt bringt viele Vorteile

Bernhard Bayer ist Lohnunternehmer und ein absoluter Profi beim Einsatz von Ballenpressen. In seinem deutschen Heimatgebiet Herrieden (in der Nähe von Nürnberg) bearbeitet er für seine Kunden Grünland und Ackerland. Dabei bearbeitet er eine große Vielfalt an unterschiedlichen Kulturen: von Mais, Hirse und Raps über Weizen, Hafer, Roggen und Gerste bis hin zu Leguminosen und anderen Energiepflanzen. Entsprechend groß ist sein Maschinenpark: Alleine 20 verschiedene Ballenpressen hat Bayer im Einsatz.

Eine davon ist seit diesem Frühjahr die PÖTTINGER IMPRESS 125 F PRO Rundballenpresse. Hauptargument für den Kauf dieser neuen Maschine war der einzigartige Kurzschnitt von 36 mm. Denn das bringt für den Lohnunternehmer eine Reihe von Vorteilen: Neben der besten Futterqualität zählen für den Profi natürlich die durch den Kurzschnitt höhere Ballendichte und damit auch das höhere Ballengewicht bei sämtlichen Erntegütern. Denn daraus folgt die Reduktion der benötigten Lagerfläche und der verringerte Manipulationsaufwand, was wiederum zu geringeren Transport- und Lagerkosten führt. „In Summe bedeutet die PÖTTINGER IMPRESS für mich eine bessere Wirtschaftlichkeit – und das bei bester Futterqualität,“ freut sich Bayer.

„Auch wenn ich davon ausgegangen bin, dass PÖTTINGER nur Qualitätsmaschinen erzeugt, so hat mich doch die Leistungsfähigkeit der Rundballenpresse sehr positiv überrascht. Denn immerhin ist das eine komplette Neuentwicklung einer sehr komplexen Maschine,“ erklärt Bayer, „es ist für mich im überbetrieblichen Einsatz wesentlich, dass ich mich auf den Service hundertprozentig verlassen kann. Und das hat bestens funktioniert,“ erzählt Bayer begeistert. Neben der Leistungsfähigkeit ist der Profi aber auch vom Komfort der Maschine sehr angetan: „Als Lohnunternehmer bin ich natürlich aufgrund der Hektar-Leistung regelmäßig mit dem Thema Messerwechsel konfrontiert. Bisher war das immer aufwändig und riskant. Ganz anders bei der PÖTTINGER IMPRESS: Durch das ausschwenkbare Schneidwerk und den ausziehbaren Messerbalken kann ich komfortabel im Stehen auf Augenhöhe die Messer wechseln.“

Darüber hinaus findet Bayer auch die Optik der neuen Maschine sehr gelungen: „Natürlich freut man sich auch als Lohnunternehmer, wenn man mit einer schön designten Maschine fahren kann,“ erzählt Bayer schmunzelnd. Zusammenfassend also ein beeindruckender Start der IMPRESS am Markt.