Ein Tag im Leben von ...

Ein Tag im Leben von ...

Vier Familien aus Deutschland erzählen ihre Geschichte. Erfahren Sie, wie die Landwirte und Lohnunternehmer erfolgreicher mit PÖTTINGER arbeiten.
Die erste Familie der Serie führt ein Lohnunternehmen und einen Milchviehbetrieb in Nordrhein-Westfalen.

Familie Thelen

Familie Thelen

Lohnunternehmen und Milchviehbertieb, Kall | Deutschland

Hans-Willi Thelen (TPS Lohnunternehmen). Gemeinsam mit seiner Familie führt er ein Lohnunternehmen und einen Betrieb mit 150 Milchkühen in biologischer Haltung. Mit PÖTTINGER Maschinen schafft er Zeit für Wichtiges, hat Freude an der Arbeit und bietet beste Futterqualität und Einsatzsicherheit.

Lesen Sie mehr...

Familie Thelen erzählt aus ihrem Leben und was einen erfolgreichen Bio-Milchviehbetrieb und Lohnunternehmen ausmacht und welche Rolle dabei die richtige Technik spielt: Vater Hans-Willi führt ein Lohnunternehmen und sein Sohn Martin einen Betrieb mit 150 Milchkühen in biologischer Haltung.

Der Betrieb liegt auf 150 m Seehöhe am Rande der Nordeifel und ist zur Gänze auf Dauergrünland-Betrieb ausgelegt. Es gibt so gut wie keine Eigenmechanisierung. Das Lohnunternehmen TPS, an dem Thelen zu zwei Drittel beteiligt ist, erledigt die Grünfutterernte. Damit sich das Unternehmen wirtschaftliche rechnet, wird gemeinsam mit zwei Angestellten auch noch für weitere Kunden gearbeitet. Drei JUMBO COMBILINE Ladewagen machen jährlich ca. 1.000 Fuhren in Silage und 200 Fuhren im Häckseleinsatz (Gras und Mais). Mit dem Vierkreisel-Schwader TOP 1252 werden jährlich 1.700 ha bearbeitet.

Die hohe Schlagkraft der Maschinen und eine sehr gute Grundfutterqualität sind besonders für den Biobetrieb sehr wichtig. „Wenn alle Parameter stimmen, melken wir schon mal an einem Tag an die 10.000 Liter im Durchschnitt“, erzählt Hans-Willi Thelen begeistert. Dass das Wohl der Tiere für die passionierten Bio-Landwirte an erster Stelle steht, merkt man sofort, denn laut Thelen sind dadurch die Leistung und der Erfolg gesichert: „Es macht mir sehr viel Spaß, mich mit den Tieren und dem Herdenmanagement zu beschäftigt.“, schwärmt er. Einige Auszeichnungen und die positiven Geschäftszahlen geben ihm ein gutes Gefühl und sind der Lohn für seine Begeisterung und für das was er tut.

Für Vater Hans-Willi Thelen steht die Schnittqualität der PÖTTINGER Ladewagen klar im Vordergrund, speziell für die Verdichtung am Fahrsilo. „Wenn dann Silagen mit hohem Energiegehalt und vielen Inhaltsstoffe erzeugt werden, dann trägt das eindeutig zur hohen Qualität und besseren Milchleistung bei“, erzählt der begeisterte Lohnunternehmer. Das ist auch wichtig für den wirtschaftlichen Erfolg, aber nicht nur am eigenen Betrieb. Neben dem Bio-Milchviehbetrieb werden auch noch andere Kunden mit hoher Zufriedenheit bedient. „Wenn ihr mit PÖTTINGER Wagen kommt, dann brauch ich keinen Häcksler mehr“, hört Thelen oftmals von seinen Kunden, die vorher mit dem Häcksler geerntet haben. Das freut ihn natürlich umso mehr. Denn durch die Einsatzsicherheit und Verlässlichkeit der Maschinen und den hervorragende Service bleibt Familie Thelen Zeit für das Wesentliche, nämlich Zeit für die Familie.

Vater und Sohn blicken nach einem erfüllten Arbeitstag auf ihr erfolgreiches Tagwerk zurück und sind sehr zufrieden.



Die Fahrzeuge kommen auch bei den Kunden sehr gut an. Ein Kunde der bereits gehäckselt hat, hat ganz klar gesagt: "Wenn ihr mit PÖTTINGER Wagen kommt, dann brauch ich keine Häcksler mehr.

Hans-Willi Thelen


Bildergalerie

Familie Thelen Familie Thelen Familie Thelen Familie Thelen Familie Thelen Familie Thelen Familie Thelen Familie Thelen Familie Thelen Familie Thelen Familie Thelen Familie Thelen Familie Thelen


 
}