JUMBO räumt auf in Kalifornien

JUMBO räumt auf in Kalifornien

Pöttinger goes USA

Kalifornien ist der Bundesstaat der USA, in dem es die meisten Milchkühen gibt und dementsprechend rangiert die bundesweite Milchproduktion unangefochten an erster Stelle. Beginnend ca. 100 km nördlich von Los Angeles im Raum Bakersfield auf dem Weg nach San Francisco reiht sich ein Großbetrieb an den anderen. Betriebsgrößen zwischen 5.000 - 10.000 Kühen, in erster Linie in Freiluftställen gehalten, sind hier keine Seltenheit und der einstig so berüchtigte „Smell of Money“ macht sich in der Nase bemerkbar. Die Landwirtschaft durchlebte hier in den letzten zwei Jahren eine bittere Krise und war gekennzeichnet von extrem niedrigen Milchpreisen, horrenden Tagesverlusten und Anreizprogrammen zum Ausstieg aus der Milchproduktion. Doch der Wind beginnt sich zu drehen, das Tal ist durchschritten und ein merklicher Aufschwung ist merkbar.

Die „World Ag Expo“, die größte Freiluftmesse der USA, die ihre Pforten vom 08. – 10. Februar 2011 geöffnet hatte, hat für Pöttinger eine hervorragende Plattform zur Präsentation geboten. In Zusammenarbeit mit dem Händler „McCann & Sons“ sowie Same-Deutz Fahr Nordamerika wurde ein Ausstellungsstand in Tulare knapp 300 km nördlich von Los Angeles organisiert. Der JUMBO 8010 L sowie das NOVACAT X8 ED collector zählten zu den Highlights der Messe. Denn sowohl Ladewagen als auch Mähkombination sind als Erntesysteme in diesen Breiten wenig bekannt. Dabei ist gerade der JUMBO für die tägliche Grünfutterernte das optimale Gerät, denn in Kalifornien ist fast ganzjährige Vegetation weit verbreitet. Immer mehr Kunden wollen auch von den überzeugenden Vorteilen des Ladewagens im Bereich Ganzpflanzensilage- und Heuproduktion profitieren.


Ein eindrucksvolles 'Doppelpack' für Kalifornien: NOVACAT X8 collector und JUMBO 8010 L

Ein eindrucksvolles 'Doppelpack' für Kalifornien: NOVACAT X8 collector und JUMBO 8010 L

Ein eindrucksvolles 'Doppelpack' für Kalifornien: NOVACAT X8 collector und JUMBO 8010 L

Das NOVACAT X8 ED collector besticht mit einer mehr als doppelt so hohen Flächenleistung pro Tag. Dabei wird gleichzeitig der Dieselverbrauchs pro Hektar halbiert, im Vergleich zu herkömmlichen Mähsystemen wie selbstfahrende Schwad- und Balkenmäher mit Arbeitsbreiten zwischen 4 und 5,5 Metern (14’-18’). Von der Optimierung des Arbeitskräfteeinsatzes noch gar nicht zu sprechen. Die einzigartigen, voneinander unabhängig einsetzbaren Collector-Bänder gewährleisten dabei die nötige Flexibilität für verschiedene Anwendungsfelder wie Grünfutterernte, Ganzpflanzensilage, Silage- oder Heuproduktion.

Neben regem Treiben und hohem Interesse am Messestand komplettierten Vorführung und Schulung mit dem starken Pöttinger „Doppelpack“ eine äußerst erfolgreiche Woche für einen guten Start in die Saison 2011. Überzeugen Sie sich auf youtube (http://www.youtube.com/poettingeramericas) von der sauberen und schnellen Arbeit der Pöttinger-Geräte auf den kalifornischen Großebenen. Die überwinterte und braun angehauchte Luzerne ist dabei von den speziell in der Nacht doch sehr niedrigen Temperaturen etwas in Mitleidenschaft gezogen, es ist ja schließlich erst Anfang Februar!


Das erfolgreiche Verkaufsteam: Jamie McCann, Brett Garcia (McCann & Sons), Roland Hauzinger (Pöttinger AT), Anders Hansen (Pöttinger US)

JUMBO 8010 L vor seiner Ankunft im neuen Zuhause: 4 C's Farm, CA