Die Spanner am Zug

Die Spanner am Zug

Pöttinger-Lack bis ins letzte Detail

Pöttinger verfügt über ein modernes, automatisiertes Beschichtungszentrum und bietet damit eine hochwertige, umweltfreundliche Teilelackierung und Pulverbeschichtung. In einem Arbeitsgang wird sandgestrahlt, entfettet, zinkphosphatiert, KTL-grundiert und pulverbeschichtet. In der Praxis zeichnet sich dieses Beschichtungsverfahren durch seine Elastizität und Langlebigkeit aus. Nachträgliche Stoßbeanspruchungen oder Verformungen sind ohne Rissbildungen möglich. Dank der einzigartigen Lackqualität behalten Landmaschinen von Pöttinger auch noch nach vielen Jahren harten Einsatzes ihren Wert.

Kein unberührter Fleck
Zugfedern sind in vielen Landmaschinen ein wichtiges Bauelement. Pöttinger setzt auch hier Standards: Herkömmliche Verfahren, wie Zinkchromatieren, führen zu Wasserstoffversprödung. Diese kann den frühzeitigen Bruch auslösen. Zum Schutz vor Umwelteinflüssen muss die Oberfläche der Zugfedern vollständig beschichtet werden. Zwischen den Windungen kann die Beschichtung nur anhaften, wenn die Federn vorgespannt werden. Wenn auch die Druckstellen vollständig beschichtet sind, ist ein vollständiger Korrosionsschutz gegeben. Bei Pöttinger ist der Spann- und Entspannvorgang weitestgehend automatisiert und es gibt keinen unberührten Fleck.

Der Umwelt zuliebe
Bei der Pöttinger-Lackiertechnik kommen die kathodische Elektrotauchlackierung (KTL-Grundierung) und die Pulverdeck-Lackierung zur Anwendung. Bei diesen beiden Verfahren handelt es sich um die umweltfreundlichste Lackiermethode. Die Erzeugung und Verarbeitung erfolgt praktisch ohne Lösungsmittel.

Kompetenz der Pöttinger-Lackiertechnik
„Wir bei Pöttinger verfügen seit fünfzehn Jahren über diese Kompetenz bei der KTL- und Pulverbeschichtung und bieten den höchsten Standard im Bereich der Oberflächentechnik im Vergleich zu allen Mitbewerbern in der Landtechnik“, bestätigen die beiden Geschäftsführer, Heinz und Klaus Pöttinger und führen weiter aus: „Bei diesen beiden Verfahren handelt es sich um die umweltfreundlichste Lackiermethode, denn wir nehmen als Familienbetrieb unsere Verantwortung gegenüber der Umwelt und nachfolgenden Generationen sehr ernst.“
Nähere Informationen unter: www.poettinger.at/lackiertechnik


Herbert Sickinger, Josef Pöttinger und Ludwig Puckmayr haben das Verfahren perfektioniert

Die Zugfedern im schönsten Kleid

Die Spanner waren am Werk

Immer aktuell informiert

Ähnliche Artikel

NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Infos!

Jetzt anmelden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseiten. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen