TERRASEM für Demo-Aussaat in der Ukraine

TERRASEM für Demo-Aussaat in der Ukraine

Erfolgreiche Feldaufgänge bei Raps

Die Rapsaussaat wurde bei neun Agrarbetrieben in den Hauptrapsanbaugebieten Khmelnitskyj, Kiev, Cherkasy, Poltava und Kharkov durchgeführt. Bei der Aussaat wurde die Sämaschine TERRASEM C6 eingesetzt. Wir haben die Aussaat am 8. August begonnen und am 24. August abgeschlossen. Die ausgewählten Betriebe werden die Arbeitsqualität der TERRASEM C6 bei der Rapsaussaat beurteilen können.

Das Ziel der Demo-Aussaat ist nicht nur, theoretische Information über die Sätechnik von Pöttinger den Kunden näher zu bringen, sondern in erste Linie den praktischen Nutzen zu zeigen. Die Betriebe bekommen eine perfekte Möglichkeit, selbst die Arbeitsqualität, Leistung und Verfahrenskosten der Sämaschine zu testen, denn die eigene Erfahrung zählt am meisten.

Die Rapsaussaat wurde auf unterschiedlichen Feldern durchgeführt. Vor der Aussaat wurden die Felder auf unterschiedliche Weise bearbeitet, auch mit Direktsaat. Die Aussaattiefe wurde bei 1,5 -2 cm eingestellt, der Reihenabstand auf 12,5 cm. Die Aussaatmenge betrug im Durchschnitt 4,5 kg/ha. Die ersten Aufgänge haben wir nach 5–7 Tagen nach der Aussaat bekommen. Wir haben die ersten positiven Rückmeldungen über die Arbeitsqualität der TERRASEM erhalten und sind schon sehr gespannt über den gesamten Verlauf der Demo-Aussaat. Wir berichten darüber in ein bis zwei Monaten.







Autor: Nataliya Sergeeva (Pöttinger UA)