LION 302.12 Kreiseleggen

LION 302.12 Kreiseleggen

Die neuen 12-Kreisel Maschinen

Komplett neu im Programm ist bei Pöttinger die Kreiselegge LION 302.12 mit 12 Rotoren in 3 m Arbeitsbreite. 20 Prozent mehr Arbeitswerkzeuge bei gleicher Arbeitsbreite wie die 10-Rotoren-Maschinen bedeuten ein noch perfekteres Arbeitsergebnis und eine von der Praxis geforderte Krümelung: Die einzige 12-Kreisel Maschine mit integriertem Zinkenträger und robuster Kegelrollenlagerung und 100 %-iger Abdichtung durch die Kassettendichtung. Speziell auf den Kartoffel- und Gemüsebau abgestimmt bietet diese neue Maschine beste Ergebnisse auch bei schwierigen, tonigen Böden. Zusätzlicher Vorteil: die feine Struktur wird erreicht, obwohl die Kreiseldrehzahl um 15 Prozent niedriger ist als bei anderen Maschinen - weniger Leistungsbedarf und weniger Verschleiß also inklusive. Außerdem kann die Kreiseldrehzahl durch das Wechselradgetriebe den Bodengegebenheiten und der Traktorzapfwellendrehzahl angepasst werden. Die neue LION in 3 m Arbeitsbreite ist für Traktoren bis 180 PS geeignet.

Stabilität und Langlebigkeit garantiert
Die neue LION 302.12 verfügt ebenfalls über den bewährten, integrierten Zinkenträger, sodass kein Wickeln von Kartoffelkraut oder anderen, langen Ernterückständen auftritt. Der geteilte Zinken ist einfach in der Handhabung. Mit 15 mm Zinkenstärke ist ein langlebiger Einsatz sicher. Zusätzlich sorgt bei der LION die robuste Kegelrollenlagerung für beste Stabilität, Langlebigkeit und Laufruhe. Die starke und hohe Getriebewanne mit integriertem Zwischensteg verleiht dem Getriebebalken extreme Stabilität. Die Kassettendichtung schützt gegen Staub, Feuchtigkeit und Schmutz und erhöht ebenfalls die Lebensdauer der Maschine.

Der Anbaubock ist breit abgestützt und sorgt für optimale Kraftübertragung. Doppelschnittige Anbaulaschen Kat. 2 + 3 mit integrierter Pendelung und dreifacher Verstellmöglichkeit passen auch für künftige Traktorklassen und ermöglichen einen optimalen Ausgleich von Bodenunebenheiten zwischen Traktor und Anbaugerät. Seitenschilder (optional gefedert und mit Parallelführung) sorgen für einen gleichmäßigen, sauberen Anschluss. Zum Transport sind sie einfach hochschwenkbar, um 3,0 m Transportbreite einzuhalten. Die Entriegelung erfolgt durch Entfernen eines Steckbolzens, ohne die Feder zu entspannen. Die Seitenschilder sind über Langlöcher auch einfach höhenverstellbar.

Es kann aus dem gleichen, vielfältigen Nachläuferprogramm (Schneidpacker-, Krumenpacker oder Zahnpackerwalzen) wie für die bewährten LION 10-Kreiselmaschinen der 1002er Serie gewählt werden. Bei Verstellung der Arbeitstiefe bzw. bei Zinkenverschleiß ist kein Justieren der Prallschiene notwendig, denn das geschieht automatisch über die Führung durch den Nachläufer. Mehr Komfort, einfacheres Handling und weniger Einstellarbeit sind das Ergebnis. Die Kombination mit der aufgesattelten Sämaschine VITASEM wurde im Hinblick auf möglichst kompakten Aufbau optimiert.

PDF 'lion baureihe 102' LION Baureihe 102
4 Seiten  [97+390.01.1011]

Dateigröße: 1.047 KB
de