TOP 812 Schwadkreisel

TOP 812 Schwadkreisel

Der Rechprofi für höchste Produktivität

Pöttinger ergänzt seine Seitenschwader-Palette nach oben mit dem Top-Modell TOP 812. Den hohen Anforderungen der Praxis nach bester Rechqualität, perfekte Bodenanpassung und geringe Futterverschmutzung wird auch der neue Seitenschwader bestens gerecht.

Optimale Rechqualität bei hoher Arbeitsgeschwindigkeit

Mit einer Arbeitsbreite von 7,60 m ist der TOP 812 die optimale Ergänzung in der Erntekette. Produktivität pur ist hier garantiert: Der Kreiseldurchmesser von 3,70 m sowie die Ausstattung mit 13 Kreiselarmen sorgen für optimale Rechqualität bei hoher Arbeitsgeschwindigkeit. Der neue Seitenschwader TOP 812 ist wie sein kleinerer Bruder TOP 722 ebenfalls als Rechtsableger konzipiert, analog zur Rechtsausrichtung der gesamten Schlepperbedienung. Das sorgt für höheren Bedienungskomfort und bessere Sicht auf den Schwad beim Fahren. Auch sind die Rechtskurven so angenehmer zu fahren.


TOP 812

Trotz des großen Kreiseldurchmessers von 3,70 m beträgt die Transporthöhe unter 4 m, ohne Demontage der Zinkenarme. Damit ist das Umstellen von Arbeit auf Straßentransport bzw. ein Parzellenwechsel auch bei diesem Leistungsprofi komfortabel, ohne Absteigen vom Traktor möglich. Die Kreisel werden dazu durch einen Umlenkhebel und einem Hydraulikzylinder von der Arbeits- in die Transportposition gebracht. Der Fahrrahmen mit 2,90 m Außenbreite sorgt in Hanglagen für eine höhere Hangstabilität und somit optimale Sicherheit im Einsatz. Mit der serienmäßigen Fahrwerksbereifung 340/55-16 sind hohe Transportgeschwindigkeit kein Problem und der Schwader lässt sich schnell und sicher transportieren.

Der in der Höhe angepasste Hauptrahmen ermöglicht durch seine optimierte Klappgeometrie am Vorgewende eine Aushubhöhe von mindestens 45 cm. Dadurch bleiben die Schwaden beim Überfahren intakt, es wird kein Schmutz eingetragen und das nachfolgende Erntegerät kann die Schwaden optimal aufnehmen - auch bei viel Masse. Mit einem intakten und optimal geformten Schwad kann die Leistung der Erntegeräte entscheidend beeinflusst werden. Die Aushebung der Kreisel erfolgt über einen Doppelzylinder, ein Anschlag ist nicht notwendig. Eine intelligente, einstellbare Schrittfolgesteuerung sorgt für ein optimales, zeitversetztes Ausheben und auch Absenken der beiden Kreisel. Die Schrittfolge lässt sich verstellen und kann so individuell den Bedürfnissen angepasst werden.
Sensationell ist die Wendigkeit dieses Schwaders: Mit einem Lenkeinschlag von 80 Grad und einem Antrieb über eine beidseitige Weitwinkelgelenkwelle mit Freilauf kann am Vorgewende in einem Zug durchgefahren werden. Das erhöht merklich die Produktivität. Nerviges Rangieren am Vorgewende ist somit Schnee von gestern. Das gelenkte Fahrwerk mit Achsschenkellenkung sorgt für optimale Spurtreue im Feld und auf der Straße.
Die perfekte Bodenanpassung, eines der wichtigsten Kriterien bei der Schwaderentwicklung, wurde auch beim TOP 812 konsequent umgesetzt: er erhielt das neue Kreisel-Fahrwerk mit Multitast (optional, auch nachrüstbar). Die kardanische Aufhängung der Kreisel ermöglicht eine Anpassung des Kreisels an alle Bodengegebenheiten um bis zu +/- 5 Grad. Das serienmäßige, aktive 5-Radfahrwerk mit jeweils zwei Tandemachsen und einem innen liegenden Tastrad führt den Kreisel über jede Bodenunebenheit. Mit der Bereifung 16 x 6,5-8 ist hohe Laufruhe garantiert. Die Tandemachsen lassen sich in bewährter Manier über eine Verstellspindel feinjustieren – damit lässt sich die Querneigung sehr exakt einstellen. Für den Einsatz in besonders unebenem Gelände sind zusätzliche Multitast-Räder verfügbar. Die Position des Multitast-Rades wurde optimiert: mittig im Rechbereich positioniert sorgt es für ein vergrößertes Aufstanddreieck und damit wesentlich höhere Laufruhe sowie für eine Reduktion der Gesamtlänge des Schwaders. Die tausendfach bewährten Multitast-Räder sorgen so auch in welligem Gelände dafür, dass die Zinken nie am Boden kratzen. In Kuppenlage hebt das Multitast-Rad leicht vom Boden ab und drückt so den Kreisel nach unten. In Wannenlage hebt das Multitast-Rad die Kreiseleinheit nach oben und verhindert ein Einstechen der Zinken. Optimale Rechqualität und damit auch sauberstes Futter ist auf diese Weise garantiert.

Die Kreiseleinheit selbst wurde weiterentwickelt und Bewährtes mit Neuem verbunden: Die neuen Kreisel mit 3,70 m und 13 Zinkenarmen erhalten einige bestens bewährte Eigenschaften. Pöttinger bietet auch beim TOP 812 den größten Kurvenbahndurchmesser von 420 mm und einem Lagerabstand von 700 mm. Diese beiden bewährten Eigenschaften sorgen für ein gleichmäßiges Ein- und Aussteuern und verleihen so den Zinkenarmen höchste Stabilität und geringe Belastung auf die Armlagerung. Die Zinkenarmträger sind leicht über nur zwei Schrauben austauschbar. Kommt es einmal zu einer Kollision mit einem Hindernis, lassen sich die beschädigten Zinkenarmträger leicht und schnell ersetzen. Ein zusätzliches Plus in Sachen Einsatzsicherheit. Die Kurvenbahn lässt sich auf unterschiedlichste Futtermengen und Erntebedienungen einstellen. Das Kreiselgetriebe ist sehr massiv ausgeführt, läuft im Fließfett und ist komplett abgeschlossen. Ein großer Zahnraddurchmesser garantiert Langlebigkeit und absolute Laufruhe. Die gesamte Einheit ist gekapselt und staubfrei abgedichtet.

Mehr Schlagkraft bei gleichzeitig hoher Stabilität und Wartungsfreundlichkeit sind das Ergebnis der Entwicklung des TOP 812.

PDF 'TOP Doppel-Seitenschwader' TOP Doppel-Seitenschwader
8 Seiten  [97+027.01.0712]

Dateigröße: 1.446 KB
de

Der neue Rechprofi TOP 812

Der neue Rechprofi TOP 812