Neuer Pöttinger-Verkaufsleiter

Neuer Pöttinger-Verkaufsleiter

Sven Niels löst Gerd Kislinger ab

Mit Februar 2014 übernimmt Sven Niels die Verkaufsleitung für Westeuropa, Baltikum und Afrika bei Pöttinger. Er folgt damit auf den langjährigen Leiter, Gerd Kislinger, der nach 33 Jahren aus gesundheitlichen Gründen aus dem Unternehmen ausscheidet.

 

 

Pöttinger auf internationalem Erfolgskurs
Die konsequente Internationalisierung brachte Pöttinger den Rekordumsatz von 303 Mio. EUR im letzten Geschäftsjahr ein. Knapp 84 Prozent des Umsatzes werden derzeit aus dem internationalen Vertrieb erwirtschaftet. Ein Großteil dieses Erfolges kommt aus der Division Westeuropa: Frankreich und Großbritannien gehören sogar zu den Top-5-Umsatzzuwachsländern und sind in der Verantwortung des neuen Vertriebsleiters Sven Niels. Frankreich stellt mittlerweile mit 13 Prozent Anteil am Gesamtumsatz einen der größten und wichtigsten Einzelmärkte dar.
Anfang Februar trat Sven Niels, der seit 2011 als Area Sales Manager bei Pöttinger tätig war, seinen Job als Vertriebsleiter an. Er war auch einer der Hauptverantwortlichen beim Aufbau der drei neuen Vertriebstöchter in UK, Irland und Belgien im Jahr 2012. Diese Tochterunternehmen haben bereits im ersten Jahr die Umsatzerwartungen weit übertroffen.
Sven Niels, der gebürtige Schleswig-Holsteiner (DE), ist eng mit der Landtechnik verbunden: Er war bereits während seines Studiums Erntehelfer auf verschiedenen Betrieben in den neuen Bundesländern und einige Jahre bei namhaften Landmaschinenherstellern im Verkauf und Marketing tätig.
„Sein Gespür beim Aufbau neuer Märkte, aber auch die langjährige Erfahrung bei der Länderbetreuung über Importeure kombiniert mit der bewährten Mannschaft werden für weiteres Wachstum des Unternehmens in den kommenden Jahren sorgen“, freut sich der Gesamtvertriebsleiter Martin Schädle auf das Engagement des neuen Verkaufsleiters.