Das war der Girls‘ Day bei PÖTTINGER

Das war der Girls‘ Day bei PÖTTINGER

Verschiedene Abteilungen zum Ausprobieren

Am 24. April fand der bereits traditionelle Girls‘ Day statt. Die Innovationsschmiede PÖTTINGER ermöglichte heuer sogar zwölf Mädchen, in handwerkliche und technische Berufe hinein zu schnuppern. Die Mädchen erhielten die Möglichkeit, einen Tag lang die Schulbank mit der Werkbank, dem Labor oder dem Zeichentisch zu tauschen.

 

Zwölf interessierte Mädchen aus unterschiedlichen Hauptschulen der umliegenden Gemeinden meldeten sich bei PÖTTINGER an, um einen der verschiedenen technischen Berufe kennen zu lernen. Nach einer kurzen Firmenvorstellung und einem interessanten Quiz zu den gewerblichen und technischen Lehrberufen wurden die technikinteressierten Girls entsprechend den Arbeits- und Sicherheitsbedingungen unterwiesen und auch eingekleidet. Anschließend ging es für die Mädchen an die praktische Arbeit: Sie konnten ihr Talent an drei unterschiedlichen Stationen (Konstruktion, Labor und Lehrwerkstatt) unter Beweis stellen. Die Aufgaben reichten vom Ausprobieren der 3D-Maus bis zur Analyse von Materialproben. Als Erinnerung an den Girls‘ Day durften die Mädchen an einer CNC-Maschine einen eigenen Kerzenständer fertigen und diesen mit nach Hause nehmen.

 

Die Mädchen waren begeistert von PÖTTINGER und dass sie bei einem international erfolgreichen Unternehmen, das weltweit einen sehr guten Ruf als Vorreiter bei Technik und Innovation genießt, hinein schnuppern durften.