PÖTTINGER bei einem Grünlandtag in Dänemark

PÖTTINGER bei einem Grünlandtag in Dänemark

Tausende Besucher waren begeistert

PÖTTINGER ist mit seinen Geräten in Dänemark seit Jahren erfolgreich. Neben den Gerätschaften für den Grünlandsektor werden auch immer mehr Maschinen für die Bodenbearbeitung in diesem skandinavischen Land nachgefragt.

Bei einem großen Grünlandtag in Karup war PÖTTINGER erstmals mit seinen Grünlandmaschinen sehr prominent vertreten. Karup ist eine dänische Kleinstadt im mittleren Teil von Jütland in Dänemark. Die Erwartungen hinsichtlich Besucher reichten von 500 bis 1.000 und wurden mit 3.000 tatsächlichen Interessenten weit übertroffen.

Der Grünlandtag mit Vorführung und Ausstellung fand am 20. Juni auf der Farm Frederiks statt. Der Betrieb bewirtschaftet 300 ha, davon 100 ha Grünland und 200 ha Mais. Darüber hinaus sind 300 Kühe im Stall, die mit bestem Grundfutter versorgt werden wollen. Daher setzt die dänische Farm auch auf Technik von PÖTTINGER mit einem Mäher NOVACAT X8 und einem Schwader TOP 1252.

 

Bei der Vorführung wurde mit einem NOVACAT V10 drei Aufbereitervarianten gleichzeitig vorgeführt. Das Frontmähwerk mit Walzenaufbereiter, ein Heckmähwerk mit Zinkenaufbereiter und das zweite Heckmähwerk war ohne Aufbereiter ausgestattet. Eindrucksvoll wurde der Unterschied demonstriert.

 

 

Beim Zetten kam ein HIT 10.11 T zum Einsatz und geladen wurde mit dem JUMBO 7210 COMBILINE. Der Ladewagen war mit der automatischen Messerschleifeinrichtung AUTOCUT und der neuen breiten Pick-up SUPERLARGE ausgestattet.