Mädchen schnuppern Technik bei Pöttinger

Mädchen schnuppern Technik bei Pöttinger

Ein Blick hinter die Kulissen beim Girls’ Day 2011

Ende April fand der bereits traditionellen Girls’ Day statt. Bei dieser, vom Land Oberösterreich organisierten Veranstaltung sollen Mädchen im Alter von 12 – 14 Jahren für technische und handwerkliche Berufe begeistert werden. Wie bereits in den vergangenen Jahren war die Firma Pöttinger auch heuer wieder dabei, Mädchen in die Welt der Technik hineinschnuppern zu lassen. Als renommierter Maschinenbauer erhielten sechs Mädchen die Chance gegeben, auch einmal in einem nicht „frauentypischen Beruf“ Erfahrungen zu sammeln. Die Teilnehmerinnen aus den Hauptschulen Neukirchen und St. Agatha (OÖ) ließen sich die Chance nicht entgehen, einen Blick in die Produktion zu werfen. Andreas Maurer, der Lehrlingsausbilder bei Pöttinger erklärte die Vielfalt der verschiedenen technischen Berufe und lies die Mädchen selbst Hand anlegen.

Voller Elan schmiedeten die technikbegeisterten Girls einen Würfel aus Metall, den sie am Ende des Tages stolz mit nach Hause nehmen konnten.
„Am Besten hat mir das Arbeiten an den vielen verschieden Maschinen gefallen. Noch viel schöner war es, das Ergebnis meiner Arbeit mit nach Hause nehmen zu können“, schwärmte Michaela Mühlböck, eine der jungen Teilnehmerinnen.

Welchen Beruf die Mädchen später tatsächlich erlernen wollen, wissen sie noch nicht so genau. Jedenfalls hat die Firma Pöttinger das Interesse an technischen Arbeiten erfolgreich geweckt.


Andreas Maurer, Julia Dieplinger, Michaela Mühlböck, Christina Dornetshuber, Viktoria Dornetshumer, Melanie Lackinger, Selina Baldinger

Michaela Mühlböck

Melanie Lackinger, Viktoria Dornetshumer, Julia Dieplinger, Michaela Mühlböck, Christina Dornetshuber, Selina Baldinger

Das Werkstück